Freitag, 5. Juli 2013

BH-Gespräche

Kürzlich gelesen auf Twitter:

schreib einen ernstgemeinten, politisch motivierten tweet und du verlierst 5 follower. schreib über deine brüste und du gewinnst 20 (Zitat von die nähdrescherin)

Vielleicht denken Sie nun, dass es also ein genialer Schachzug von mir war, beim ersten Blogeintrag über BHs zu schreiben und so auf einfache Art und Weise die ersten Jünger Folger  für meinen Blog zu gewinnen. Ganz so berechnend bin ich nicht. Das Thema war in meinem Freundeskreis (ja so etwas habe ich tatsächlich!) gerade aktuell und ich frage mich, ob .....

Zum Thema. Frage: Liegt es an den Frauen in meinem Freundeskreis, oder sprechen ALLE Frauen - also auch Frauen in anderen Freundeskreisen- andauernd über ihre BH-Probleme?

Gestern war es wieder so weit. Nichtsahnend hatte ich mich auf einen Spaziergang mit Freundinnen gefreut.
Kaum waren wir unterwegs, sagte Gabi, während sie die typische Jetztkommichgleichaufdasthemabhszusprechen-Bewegung (die rechte Schulter hochziehen und gleichzeitig den Ellbogen über die rechte Brust und über die Rippengegend ziehen) machte: "Ach du Scheisse, sorry Mädels, aber das Ding kneift"

Keine der anwesenden Damen stellte Fragen. Alle wussten sofort, worum es ging und was los war.
Kneifende, klemmende, einengende, einschnürende, zwickende, drückende BHs scheinen ein häufig vorkommendes Problem zu sein.
Ich frage mich ernsthaft, ob es an meinem Freundeskreis liegt oder ob andere Frauen dieses Problem auch kennen. Schliesslich gibt es weder Songs zu diesem Thema (My Bra Hurts So Much) noch wurden Bücher darüber geschrieben (Der kneifende BH, 40 Lösungen zu einem schwerwiegenden Thema). Es finden keine Kongresse zu diesem grossen BH-Mysterium statt und ich habe auch noch nie gelesen, dass es Selbsthilfegruppen ("Ich heisse Wilma und kaufe immer kneifende BHs") oder Workshops ("Nie wieder knellende BHs, in 10 Schritten zum Erfolg") gäbe.

"Ich hab`s längst aufgegeben, einen wirklich passenden BH zu finden" erwiderte Carla, bei der - sorry meine Liebe - gar nicht so viel Material vorhanden ist, das in die Körbchen gezwängt werden muss.
"Ich glaubte, endlich den passenden BH gefunden zu haben, aber nach dem ersten Waschen..." seufzte Anita entmutigt.

"Wisst ihr was das Problem ist?", fragte Hanna ohne irgend eine Antwort zu erwarten. "Das Personal! Nirgends, nicht in einem einzigen Laden gibt es Verkäuferinnen, die mal richtig Mass nehmen und dann den perfekt sitzenden BH anschleppen"

"Genau. Das wäre wohl die Lösung. Eine erfahrene, ältere Verkäuferin, die schon zehntausend Brüste gesehen hat und beim ersten Blick deine Grösse erkennt", stimmte Gabi zu.

"Wow. Das wäre cool. Ein Blick .... 80D. Ein Blick .... 70A. Hopp, ein Blick... 75B", grinste Anita.

Ich war ungewöhnlich still. Auf eine erfahrene, ältere Verkäuferin, die schon zehntausend Brüste gesehen hat und mit einem Blick meine BH-Grösse erkennt, kann ich so was von verzichten. Da nehm ich doch lieber ab und zu einen einschnürenden BH in Kauf.

Ich lächelte und Gabi triumphierte:. "Ha! Dich kitzelt dein BH, du hast gerade so gequält gegrinst"

Nein. Ich musste gerade an einen Deutsch - Test meines Sohnes denken. Schon einige Jahre ist es her, da war das Thema in seiner Schule: "Sprichwörter und Redewendungen" und er musste die Sätze vervollständigen.

"Wer A sagt ....."

....."hat kleine Brüste".

Schrieb er.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen